Cologne Classic
das traditionelle Radrennen
der Domstadt Köln

Pressemitteilung 2018

Kategorie: Allgemein
Datum: 1. Mai 2018
Beitrag kommentieren

Seit Jahren gehört Cologne Classic / der Volksbank Giro als internationales Radrennen zu den attraktivsten Sportereignissen in unserer Stadt und hat sich, als weit über die Grenzen Kölns beliebtes Rennen, in den Top 10 der Kölner Sportveranstaltungen etabliert.

Bereits im vierten Jahr, und damit nun weit über die Grenzen Kölns hinaus etabliert, ist Cologne Classic jedoch etwas ganz Besonderes.

Die UCI, als Weltdachverband des Radsports, hat auch in diesem Jahr einen Europacup der Paracycler nach Köln-Longerich vergeben. Gleichzeitig werden hier die Deutschen Meisterschaften der Paracycler ausgetragen. Ein wichtiger Vergleichswettkampf im Hinblick auf die WM in Maniago im Spätsommer und nicht nur für die deutschen Athleten die letzte Möglichkeit, sich für die WM zu empfehlen.

So leben wir auch in diesem Jahr am gesamten Pfingstwochenende das Thema Inklusion aktiv mit.

Wettkämpfe der gehandicapten Sportler werden sich mit Wettkämpfen der nichtbehinderten Sportler abwechseln und Ihnen als Zuschauern ein hochattraktives Programm bieten. Es kann bei einer großen Anzahl packender und nichtalltäglicher Rennen der Cologne Classics mitgefiebert werden.

Ergänzt wird dieses gesamte Spektakel außerdem durch den Westdeutschen Speedskating Cup der Inliner und dem Schülercup des Radsportverbandes NRW, der Klassen U13 und U15 in Köln-Longerich.

An Pfingstsamstag richtet der Radrennclub Günther 1921 e.V. Köln-Longerich in Kooperation mit dem Radsportverband NRW, der RadRegionRheinland und der RWE Power AG das Einzelzeitfahren im Rahmen des Europacups der Paracycler in Elsdorf im Gebiet des Tagebaus Hambach aus. Außerdem werden hier die Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren in NRW ausgetragen. Highlight wird sicher das 1. Schritt Rennen, bei dem alle Kinder zwischen dem Laufradalter und 10 Jahren ihr Können unter Beweis stellen können. Der erste Starter des Tages wird um 09:00 Uhr von der Startrampe rollen, Abschluss bilden dann gegen 16:45 Uhr die Kinder des 1. Schritts.

Krönender Abschluss dieses Tages ist dann die abendliche Siegerehrung im Rahmen eines kleinen Festes aller Athleten im Forum: Terra Nova in Elsdorf, zu dem auch alle Zuschauer herzlich eingeladen sind. Außerdem wird es den ganzen Tag rund um das Forum ein buntes Rahmenprogramm geben.

An Pfingstsonntag und an Pfingstmontag geht es dann auf der gewohnten Rennstrecke rund um Longerich.

Nur durch das große ehrenamtliche Engagement aller Mitorganisatoren und Helfer, durch die große Kooperations- und Hilfsbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr Köln-Longerich,den Städten Köln, Elsdorf und Bergheim sowie das Vertrauen von UCI und Radsportverband NRW in ein professionelles Organisationvermögen der Macher der Cologne Classics, ist dieses Event durchführbar. Auch unsere Schirmherrin Ulrike von der Groeben ist uns treu geblieben und unterstützt uns bereits zum dritten Mal in Folge. Ebenso wird Andreas Heller wieder die Schirmherrschaft der Rennen in Elsdorf übernehmen.

Allen Beteiligten gilt ein herzliches Dankeschön.

Unser ganz besonderer Dank gilt jedoch allen Sponsoren, die ein Event dieser Größenordnung erst ermöglicht haben. Besonders die Volksbank Frechen-Hürth ist seit Jahren ein verlässlicher Partner, der gemeinsam mit uns die Cologne Classic hat wachsen lassen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Cologne Classic / des 65. Volksbank Giro wünschen wir Fairness und sportlichen Erfolg, den Zuschauern unterhaltsame, spannende und interessante Stunden an allen drei hoffentlich sonnigen Renntagen.

 

 

Schreiben Sie ein Kommentar

Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gbaudrie@cologneclassic.de widerrufen.